Dude Koans

Bernie begann ein Koanstudium in dem the Big Lebowski der Coen Brüder die Hauptrolle spielt und das Ausgangsmaterial der Koans darstellt. Diese Koans sind hier aufgelistet, mit Kommentaren von Bernie und dem Dude selbst.

 

 

Koryu Roshi wird auf diesen Seiten oft zitiert. Roshi Bernie nennt ihn seinen „Herz-Lehrer“. Koryu Roshi akzeptierte Bernie’s erste Darlegung  seines ersten Koans- und begleitete ihn auch mit seinen folgenden ersten hundert Koans. Bernie beendete sein Koanstudium (ungefähr 1000 Koans) mit seinem Wurzellehrer, Maezumi Roshi.

 

Die Koans

 

Was ist zu tun?

Lebowski Koan: „Was tust Du, Mr. Lebowski?“

Ein Harvard Student fragt: „Wie wähle ich meine Berufung“?

Koryu Roshi sagt: „Warum ziehst Du dein Gewand aus Flickenstücken an wenn der Glockenton erklingt?“

KoOn’s Interpretation: „Was wird Gandhi tun, wenn er erwachsen sein wird?“

Roshi Bernie antwortet: Die Berufung (er)wählt Dich!

 

Wissen und Nicht-Wissen

Lebowski Koan: „Halt verd…t nochmals den Mund Donny, du bist total fehl am Platz!“

Ein Harvard Student fragt: „Wie können wir Nicht-Wissen mit dem Bedürfnis zu Wissen in Einklang bringen?“

Koryu Roshi sagt: „Warum trägt der Barbar der aus dem Westen kommt keinen Bart?“

KoOn’s Interpretation: „Richtig oder falsch? Diese Aussage ist falsch.“

Roshi Bernie kommentiert: Nicht wissen ist tief vertraut.

 

Ich bin

Lebowski Koan: „Du bist Lebowski, Lebowski“.

Marks Lebenskoan: „Wer bin ich?“

Traditioneller Koanfall aus dem Buch der Gelassenheit, Fall 38: Linji sagt zu den Versammelten: „In diesem Brocken roten Fleisches ist eine Person von wahrem Rang/Stand. Er geht die ganze Zeit durch das Gesicht jedes Einzelnen von Euch hinein und hinaus. Diejenigen die ihm noch kein Zeugnis abgelegt haben: Schaut! Schaut!“

 

Nicht wissen

Lebowski Koan: „Ich bin nicht Herr Lebowski. Du bist Herr Lebowski. Ich bin der Dude.“

Marks Lebenskoan: „Wer ist dieser Fremde, der auf mich zurückblickt?“

Traditioneller Koanfall aus Blue Cliff Record, Fall 1: Der Kaiser Wu aus Liang fragte den grossen Zen Meister Bodhidharma, „Was ist die höchste Bedeutung (der wirkliche Sinn) der heiligen Wahrheit?“ Bodhidharma sagte: „Leere (Bedeutungslosigkeit) ohne Heiligkeit“. Der Kaiser sagte „wer steht mir gegenüber?“ Bodhidharma antwortete: „ich weiss nicht“.

 

Vereinen

Lebowski Koan: „Mann, dieser Teppich hat das Zimmer wirklich vervollständigt.

Ein Harvardstudent fragt: „Wie können die fünf Energien Buddhas gebraucht werden um allen Kreationen zu helfen?“

Koryu Roshi sagt: „Geöffnete Weisheit Buddhas, gezeigte Weisheit Buddhas, erleuchtete Weisheit Buddhas, und eintretende Weisheit Buddhas.“

KoOn’s Interpretation: „Vögel schwimmen, Fische fliegen- was tun Seesterne? (Tipp: gebrauche Deinen Kopf- als fünftes Glied)“.

Roshi Berni antwortet: „Gebrauche deinen Kopf nicht!“

 

Aaaauuggghh!

Ryudo’s Koans des Sozialen Handelns: „Jerome  ist seit drei Jahren in stationärer Suchttherapie und hat kleine Fortschritte gemacht… Er soll aus dem Programm entlassen werden, weil er jetzt 18 Jahre alt ist und keinen Anspruch mehr auf diese Dienstleistung hat… Aber wenn er hier weggeht, hat er keine Familie und wird auf der Strasse enden und ein Obdachloser werden!“

Was solltest Du tun?

Trationeller Koanfall aus dem Torlosen Tor, Fall 5: Kyôgens „Mann auf einem Baum“.Meister Kyogen Osho sprach: „Es ist wie mit dem Mann auf einem Baum, der mit den Zähnen an einem Ast hängt; seine Hände können keinen Ast ergreifen, und die Füsse erreichen keinen Zweig. Angenommen, unter dem Baum stünde ein anderer Mann, der ihn fragt; ‚Was ist der Sinn von Bodhidharmas Kommen aus dem Westen?‘ Wenn er nicht antwortet, handelt er gegen den Wunsch des Fragestellers. Wenn er antwortet, wird er sein Leben verlieren“.

Wie soll er sich in einer solchen Situation verhalten?

Lebowskis Kommentar: Walter Sobchak: „Hey scheiss drauf Dude! … Lass uns Bowling spielen gehen.“

 

Der glückliche Chinese

Ryudo’s Koans des sozialen Handelns: Nach dem Kampf mit Samantha, damit sie ihre Mathematikaufgaben löst, konfrontiert der Sonderpädagoge den Schulpsychologen: „Samantha weigert sich ihre Mathematikaufgaben zu machen… was sollten wir gemäss ihrem Behandlungsplan JETZT machen!!!?“

Der Schulpsychologie antwortet: „Ich kann nicht verstehen, warum sie sich nicht entsprechend den Anweisungen verhält, die Sie ihr geben. Der Plan umfasst alles!“

Nachdem der Hilfslehrer schweigend die Interaktion zwischen dem Lehrer und dem Schulpsychologen beobachtet hat geht er zu Samantahs Pult und hilft ihr leise mit ihren Mathematikproblemen.

Was kannst Du tun um zu helfen?

101 Zen Geschichte: Der glückliche Chinese: Hotai lebte in der T’ang Dynastie. Er hatte nicht den Wunsch sich selbst Zen Meister zu nennen oder viele Schüler um sich zu scharen. Stattdessen wanderte er auf den Strassen mit einem grossen Beutel in der Hand, in den er Geschenke wie Süssigkeiten, Früchte oder Donuts hineintat. Diese würde er Kindern geben welche sich um ihn sammelten um zu spielen. Er errichtete einen Kindergarten der Strassen.

Wann immer er einen Anhänger des Zen traf, streckte er seine Hand aus und sagte: „Gib mir einen Penny“: Eines Tages als er wieder einmal am Arbeit spielen war kam zufällig ein anderer Zen Meister des Weges und fragte: „Was ist die Bedeutung von Zen?“ Sofort liess Hotei als stille Antwort seinen Beutel zu Boden fallen. „In dem Fall“ antwortete der andere „sag mir, was ist die Verwirklichung von Zen?“. Sofort schwang der glückliche Chinese seinen Beutel über seine Schulter und ging seines Weges.

Lebowski Kommentar: Walter Sobchak: „Dude, der Chinese ist nicht das Thema hier!“

Ryodo’s Koans des sozialen Handelns: „Schwester haben sie Mariah heute Morgen ihre Medis gegeben?“ „Ja Herr Doktor, warum fragen sie?“ „Gestern war sie ruhig und fokussiert aber heute ist wie wirklich durchgedreht“. Was jetzt?

 

Der Blue Cliff Record, Fall 3: Der grosse Meister Ba war ernsthaft krank. Der Tempelmeister fragte ihn: „Meister, wie fühlen Sie sich heute?“ Der grosse Meister sagte: „sonnengesichtiger Buddha, mondgesichtiger Buddha“.

Lebowskis Kommentar: Der Fremde: „Manchmal isst du den Schokoriegel und manchmal, ja da isst er dich.“ Der Dude: „Ist das so eine Art Oster Brauch?“ Der Fremde: „Weit davon entfernt“.

 

Ich habe nicht zugehört

Lebowski Koan: Polizist aus Malibu: „Und ich kann dich nicht ausstehen, verpiss dich! Hast du mich verstanden?“ Dude: (nach einer Pause) „Entschuldigung, ich habe nicht zugehört.“

Ein Harvardstudent fragt: „Gibt es einen Zusammenhang zwischen Zenmeditation und der Fähigkeit mit dem Herzen zu hören?“

Koryu Roshi sagt: Eine Brise wispert durch die alte Kiefer; wenn man von näher zuhört ist der Klang besser.

KoOn’s Interpretation: „Doktor, ich höre ständig Stimmen ausserhalb meines Kopfes!“

 

Schläge und Gosse

Lebowski Koan: „Wie geht’s dir Dude?“, „Du weisst schon, Schläge und Gosse.“

Mark’s Lebenskoan: „Wie gebe ich allem/ all dem einen Sinn?

 

Traditioneller Koanfall aus dem Torlosen Tor, Fall 19: Joshu fragte Nansen in allem Ernst: „Was ist der WEG?“ Nansen antwortete: „Der alltägliche Geist ist der WEG.“ Joshu fragte: „Soll ich mich selbst darauf ausrichten oder nicht?“ Nansen sagte: „Wenn du versuchst, dich ihm zuzuwenden, wendest du dich von ihm ab.“ Joshu fragte: „Wenn ich nicht versuche, mich ihm zuzuwenden, wie kann ich wissen, dass es der WEG ist?“ Nansen antwortete: „Der WEG  hat nichts zu tun mit Wissen oder Nicht-Wissen. Wissen ist Illusion. Nicht-Wissen ohne Bewusstsein. Wenn du den zweifelsfreien, wahren WEG wirklich erreicht hast, wirst du ihn erfahren als grenzenlos und leer wie den Weltraum. Wie kann man darüber sprechen auf einer Ebene von Richtig oder Falsch?“

Bei diesen Worten war Joshu plötzlich erleuchtet.

 

Egal zu welchem Preis!

Ryudo’s Koans des sozialen Handelns: Ein Obdachloser fragt seinen Freund, „denkst du, dass wir es je hier raus schaffen werden?“ Sein Freund antworte, „es gibt heute Frühstück in der First Kirche“.

 

Blue Cliff Record, Fall 12: Tozan’s „drei Pfund Hanf“. Ein Mönch fragte Tozan: „Was ist Buddha?“ Tozan sagte: „drei Pfund Hanf“.

Lebowskis Kommentar: Big Lebowski: „Heisst es bereit zu sein die richtigen Dinge zu tun? Egal zu welchem Preis… ist das nicht das, was einen Menschen ausmacht?“ Der Dude: „Macht es dir was aus, wenn ich einen Joint rauche?“

 

Jenseits von Pazifismus

Lebowski Koan: Mann, er hat emotionale Probleme. Du meinst … jenseits von Pazifismus?

 Ein Harvard Student fragt:  „Was wäre eine passende Zen Peacemaker Reaktion im Nazi-Deutschland gewesen?“

Koryo Roshi sagt: Joshus aus der Scheide gezogenes Schwert- es glitzert, erleuchtet den starken Rauhreif. Fragend was es ist, wird der Körper in zwei Teile geschnitten.

KoOn’s Interpretation: Du bist dabei dich selbst in 2 Teile zu schneiden, wenn Manjusri und Avalokitasvara hereinplatzen. Was tun sie? A: Zuschauen B: Dich bitten es nicht zu tun. C: Sich streiten ob sie dir helfen sollen oder nicht: D: Samatabhadra rufen (sich sofort zusammenschliessen um Samantabhadra zu werden).

Roshi Bernie antwortet: Die Antwort eines Bodhisattvas ist zu gut überlegt. SEI sofort und spontan Samatabhadra! Joshu’s Schwert ist Mu.

 

Immer diese Versager!

Ryudo’s Koans des sozialen Handlens: Billy hatte die ganze Woche das Personal seiner Psychy Abteilung beleidigt. Während der klinischen Besprechung diskutierten die Krankenschwestern, die Psychologen, die Therapeuten und die Ärzte alle darüber, was mit ihm geschehen sollte. Der Leiter der Programms war es müde, sich diese Diskussionen anzuhören. Er hielt Bily’s Akte hoch und sagte: „Jemand soll mir eine Lösung für Billys beleidigendes Verhalten liefern oder ich werde seinen Aufenthalt hier jetzt sofort beenden!“ Niemand sagte ein Wort. Der Leiter des Programms instruierte die Angestellten Billy aus dem Spital zu entlassen. Wenn Du dort gewesen wärst, was hättest du getan um Billy’s Therapieplatz zu retten?

Traditioneller Koanfall aus dem Blue Cliff Record, Fall 63: Nansens tötet eine Katze: Einmal stritten sich die Mönche der östlichen und der westlichen Zenhalle in Nansen’s Tempel über eine Katze. Als Nansen das sah hielt er die Katze hoch und sagte: „Ihr Mönche! Kann einer von euch ein Wort sagen, werde ich die Katze nicht erschlagen.“ Keiner konnte antworten. So erschlug Nansen die Katze.

Kommentar von Big Lebowski: Stimme: „Wo ist das Geld, Lebowski?“, sein Kopf wird wieder in die Toilette getaucht. „WO IST DAS VER….TE GELD, SCHEISSKERL!“ Der Dude: „Es ist…äh- es ist irgendwo dort unten. Lasst mich noch einmal nachschauen“. Sein Kopf wird wieder untergetaucht. Stimme: „Verarsch uns nicht“. Der Fragende taucht zum letzten Mal den Kopf des Dudes unter und dreht ihn dann um, so dass er auf dem Boden sitzt- Rücken gegen die Toilette. Weiter hinten im Esszimmer öffnet ein junger Chinese seinen Hosenschlitz und läuft zu einem Teppich. Chinese: „Immer diese Versager, Lebowski.“ Er beginnt auf den Teppich zu pissen. Der Dude: „Oh nein, tu das nicht- nicht auf den Teppich Mann.“ Blonder Mann: „Genau, siehst du was passiert Lebowski? Siehst du was passiert?“

 

Liebevolles Handeln

Lebowski Koan: „Mach dir keine Sorgen Donny, es gibt nichts, wovor du Angst zu haben brauchst.“

Marks Lebenskoan: „Über was streitet ihr?“

Traditioneller Koanfall aus dem Blue Cliff Record, Fall 63: Nansens tötet eine Katze: Einmal stritten sich die Mönche der östlichen und der westlichen Zenhalle in Nansen’s Tempel über eine Katze. Als Nansen das sah hielt er die Katze hoch und sagte: „Ihr Mönche! Kann einer von euch ein Wort sagen, werde ich die Katze nicht erschlagen.“ Keiner konnte antworten. So schnitt Nansen die Katze in 2 Häflten.

 

Liebevolles Handeln 2

Lebowski Koan: „Wohin gehst Du Dude? Ich gehe nach Hause, Donny!“

Marks Lebenskoan: „Was ist Erkenntnis“?

Traditioneller Koanfall aus dem Buch der Gelassenheit, Fall 94: Dongshan fühlt sich nicht wohl. Dogshan war krank. Ein Mönch fragte: „Osho, du bist krank. Gibt es jemanden, der nicht krank ist?“ Dongashan antwortete: „Ja, den gibt es“. Der Mönch fragte: „Sorgt sich/kümmert sich der eine, der nicht krank ist um dich?“ Dongshan antwortete: „Dieser alte Mönch kann sich um andere kümmern!“ Der Mönch fragte: „Osho, wie ist es, wenn du dich um andere kümmerst?“ Dongshan sagte: „Dann wird die Krankheit nicht gesehen.“

 

Einen Penny für deine Gedanken

Ryudo’s Koans des sozialen Handelns: Billy fragte seinen Lehrer: „Warum kann mein Papa uns nicht in Ruhe lassen? Er betrinkt sich und bedroht uns die ganze Zeit. Billy’s Lehrer antwortete: „Versuch nicht darüber nachzudenken.“ Was hättest du gesagt?

Die Lehren von Zen Meister Seung Sahn: So legt eure Ideen ab. Einfach nur sitzen, einfach nur hören, einfach nur riechen, einfach nur berühren, einfach nur denken. Ein bedeutender Lehrer sagte einmal: „Ohne zu denken, einfach nur sein – das ist Buddha.“ Ohne zu denken- was ist das?

Kommentar von Big Lebowski: Der Dude: „Ja also, weisst du, das ist genau so wie äh… deine Meinung, Mann.“

 

Was ist Mitgefühl?

Lebowsik Koan: „Walter, sie werden diese arme Frau umbringen!“

Marks Lebenskoan: Was bedeutet es, mitfühlend zu sein?

Traditioneller Koan aus dem Buch der Gelassenheit, Fall 54: Yunyan’s grosses Mitgefühl Yunan fragte Daowu: „Was tut der Bodhisattva des grossen Mitgefühls mit so vielen Händen und Augen?“ Daowu sagte: „Das ist wie jemand, der in der Nacht das Kissen zurecht rückt“.

 

Vielfalt

Lebowski Koan: Dude: Das sind, äh…   Brandt: Oh, das sind Herr Lebowskis Kinder- sozusagen. Dude: Unterschiedliche Mütter, was? Brandt: Nein… Dude: I schätze er ist ziemlich, äh, drastisch ziemlich cool.

Ein Harvard Student fragt: „Welche Anstrengungen hat der Zen Peacemakerorden unternommen um die Probleme des Rassismus und das Fehlen der Vielfalt im amerikanischen Buddhismus anzugehen?“

Traditionelles Koan aus dem Buch der Gelassenheit: Kyozan zeigte auf einen Schneelöwen und sage: „Kann jemand über diese Farbe hinaus gehen?“ Ummon der dies beobachtete sagte: „Genau dann würde ich es für ihn umstossen/ runter drücken“. Und Setcho fügte später hinzu: „Er weiss nur wie man etwas runter drückt, nicht wie man etwas aufrichtet/erhöht“.

KoOn’s Interpretation: Bleibe durch den Tag dabei, das Kaleidoskop zu drehen. Durch die Nacht hindurch, drehe das Kaleidoskop.

Roshi Berine antwortet: Einfach auf die Gleichheit (das Absolute) zeigen riskiert Vereinfachung der Unterschiede (des Relativen). Funktionell ist es für dich essentiell zwischen den verschiedenen Bedürfnissen der Menschen zu unterscheiden. In den fünf Energien Buddhas sind sowohl schwarz als auch weiss Farben des Bereichs von Buddha.

This post is also available in: Englisch