Ruanda: Zeugnis ablegen

Circles of Hope: Die kontinuierliche Arbeit zur Heilung von genozidalen Traumata in Ruanda​

Thérèse Uwitonze, klinische Psychologin und Traumaspezialistin aus Ruanda, und Roshi Barbara Wegmüller, ein Gründungslehrer des Zen Peacemaker Ordens in Europa von Spiegel, Schweiz , traf sich 2014 während des Zen Peacemakers Ruanda Bearing Witness Retreats. Unten ist Barbaras Bericht über ihre Begegnung und Freundschaft, gefolgt von dem von Thérèse und ihrer Kollegin Nsengiyumva Joseph entwickelten Bericht, in dem die unglaubliche Arbeit beschrieben wird, die Thérèse und Nsengiyumva in den Sektoren Ruhashya, Rwaniro und Kinazi des Bezirks Huye in Ruanda mit die Unterstützung der Zen Peacemakers aus der Schweiz.

Gleich nach unserer Ankunft und nachdem wir unser Hotelzimmer bezogen hatten, stellte uns Roshi Genro Thérèse Uwitonze vor. Mein Mann Roland ist Teilnehmerarzt der Bearing Witness Retreats in Auschwitz und hatte diese Position in Ruanda inne.

Thérèse, so wurde uns gesagt, ist Psychotherapeutin, die sich auf Traumabehandlungen spezialisiert hat. Begleitet wurde sie von einer Freundin, einer Psychologin. Wir vier versammelten uns um einen kleinen Tisch auf der schattigen Veranda. Es war Freitagnachmittag, drei Tage vor Beginn des Retreats.

Zen-Friedensstifter-Zeugen-Retreat 2014

Musik von Morley, Fotos von Aleksandra Kwiatkowska