Veranstaltungen

2.-5. Apr, 2013, Living a Life That Matters, with Eve Myonen Marko, Sivananda Ashram Yoga Retreat, Paradise Island, Nassau, Bahamas

How do we live a meaningful life? In their own special and engaging way, Roshi Bernie Glassman and Roshi Eve Myonen Marko will share their experiences of living the life of a homeless person during street retreats and other social activism projects, such as the Bearing Witness project. Through spiritual teachings, personal stories, and a good dose of humor, these two distinguished and charismatic spiritual leaders will inspire you to take action and make your life matter to you and to others.

……Lesen Sie mehr und/oder melden Sie sich an

18. Juni 2013, 18.30h, Vortrag: „Ein Leben leben, das etwas bedeutet“, mit Roshi Eve Myonen Marko, Zurich, Switzerland

Wie leben wir ein sinnvolles Leben? Wie leben wir mit Angst, ohnevon ihr bestimmt zu werden? Diese und weitere Fragen werden in einem zweistündigen Vortrag von den beiden Zen Meistern erläutert. Teilnehmer werden Gelegenheit haben, Fragen zu stellen. Vortrag in Englisch mit deutscher Übersetzung.

…..to register

 

19. – 23. Juni, 2013,<strong> I</strong>m Spiel auf den Feldern des reinen Landes, Felsentor, Romiti / Rigi, Schweiz

Wie leben wir ein sinnvolles Leben?

Wie leben wir mit Angst, aber werden nicht davon unterdrückt?

Wie leben wir als Menschen in unserer  ganzen Macht, Fülle und in unserer Verschiedenheit und machen aus unserem individuellen Leben eine Opfergabe – das grosse Mahl – um allen zu helfen?

Nicht- wissen, Zeugnis ablegen, Liebende Aktion. Dies sind die drei Grundsätze der Zen Peacemakers.Im Juni werden Roshi Bernie Glassman Gründer der Zen Peacemakers und Roshi Eve Myonen Markodie Praxis dieser Grundsätze, aus ihrem eigenen Leben, mit uns Teilnehmenden zusammen erforschen.

Wir werden zusammen prüfen, wie die Übung der Meditation und Sprünge ins Unbekannte wie Auschwitz, Rwanda und die Strassenretreats uns helfen uns selbst als die Anderen und die anderen als uns selbst zu sehen.

Wir werden uns den Fragen stellen, wie die Herausforderung Zen Praxis im täglichen Leben zu üben als Laien mit Familienleben und mit Berufs- Karieren und wie wir unser kostbares Leben nutzen um die Gelübde des Bodhisattva, des Menschen, zu erfüllen um alle Wesen zu befreien.

Der sozial Aktivist und Unternehmer, Zen Meister Bernie Glassman, ist ein berühmter Lehrer für soziales Wirken als buddhistische Praxis. Seine Frau Eve Myonen Marko, ist Schriftstellerin, Lehrerin und Aktivistin. Zusammen legen die Beiden, unermüdlich  Zeugnis ab, über das Leben, in all seinen Formen und Farben und sie laden uns alle ein, mit ihnen in den unendlichen Feldern des reinen Landes zu spielen.

…..Lesen Sie mehr und/oder melden Sie sich an

4.-8. Nov, 2013, Auschwitz Zeugnis Ablegen Retreat, Auschwitz/Birkenau, Oswiecim, Poland

Es ist seitdem viel über diese, einmal im Jahr stattfinden, Retreats geschrieben worden (s. Artikel von Bernie Glassman über die Bearing Witness Retreats in zahlreichen Zeitschriften) Zusätzlich gibt es sechs Filme in verschiedenen Sprachen über diese Retreats. Die Ausrichtung aller Veröffentlichungen ist multikulturell und multireligiös und fokussiert auf die drei Grundsätze der Zen Peacemakers: Nicht-Wissen, Zeugnis ablegen und Liebende Handlung.

Während des Retreats verbringen wir den größten Teil des Tages in Schweigen auf der Selektionsrampe, nah bei den Schienen. Wir chanten die Namen der Toten. Es gibt genügend Zeit, um durch das weitläufige Gelände zu gehen, und in den Frauen- und Kinder-Baracken zu beten, und zu gedenken. Jeden Tag werden den Retreat Teilnehmenden in verschiedenen religiösen Traditionen Zusammenkünfte zum Gebet angeboten. Zu Beginn des Tages treffen sich die Teilnehmenden täglich in kleinen Council-Gruppen*, die es allen ermöglichen möchten ihr inneres Erleben mit anderen zu teilen. Abends trifft sich die gesamte Gruppe und legt Zeugnis ab von der Einheit des Lebens in seinen vielfältigen Ausdrucksformen.

Der Hauptlehrer dieser Retreats ist der Ort selbst – Auschwitz. Zusätzlich wird das Retreat von erfahrenen Spirit Holders begleitet, die sich täglich treffen, über den Gang des Retreats reflektieren und dort wo es nötig ist Veränderungen vornehmen.

……Lesen Sie mehr

14.-19 Apr., 2014, Ruanda Zeugnis Ablegen Retreat, Murambi, Ruanda

Am 6. April 1994 war der Beginn des Völkermordes in Ruanda. Während 100 Tagen wurden mehr als 1 Million Tutsis von Hutus ermordet, durchschnittlich mehr als 10’000 Menschen am Tag.

Zwanzig Jahre später, im April 2014, werden die Zen-Meister Bernie Glassman und Grover Genro Gauntt nach Ruanda gehen, um diesem Völkermord zu gedenken und darüber Zeugnis abzulegen. Sie werden eingeladen, sich diesem Zeugnis Ablegen Retreat in Ruanda anzuschliessen. Unterstützt wird es von der Ruanda Organisation MEMOS:Von der Geschichte lernen, dem Hudson River Peacemaker Center und den Zen Peacemakers.

……Lesen Sie mehr

3.-7. Nov, 2014, Auschwitz Zeugnis Ablegen Retreat, Auschwitz/Birkenau, Oswiecim, Poland

Es ist seitdem viel über diese, einmal im Jahr stattfinden, Retreats geschrieben worden (s. Artikel von Bernie Glassman über die Bearing Witness Retreats in zahlreichen Zeitschriften) Zusätzlich gibt es sechs Filme in verschiedenen Sprachen über diese Retreats. Die Ausrichtung aller Veröffentlichungen ist multikulturell und multireligiös und fokussiert auf die drei Grundsätze der Zen Peacemakers: Nicht-Wissen, Zeugnis ablegen und Liebende Handlung.

Während des Retreats verbringen wir den größten Teil des Tages in Schweigen auf der Selektionsrampe, nah bei den Schienen. Wir chanten die Namen der Toten. Es gibt genügend Zeit, um durch das weitläufige Gelände zu gehen, und in den Frauen- und Kinder-Baracken zu beten, und zu gedenken. Jeden Tag werden den Retreat Teilnehmenden in verschiedenen religiösen Traditionen Zusammenkünfte zum Gebet angeboten. Zu Beginn des Tages treffen sich die Teilnehmenden täglich in kleinen Council-Gruppen*, die es allen ermöglichen möchten ihr inneres Erleben mit anderen zu teilen. Abends trifft sich die gesamte Gruppe und legt Zeugnis ab von der Einheit des Lebens in seinen vielfältigen Ausdrucksformen.

Der Hauptlehrer dieser Retreats ist der Ort selbst – Auschwitz. Zusätzlich wird das Retreat von erfahrenen Spirit Holders begleitet, die sich täglich treffen, über den Gang des Retreats reflektieren und dort wo es nötig ist Veränderungen vornehmen.

This post is also available in: Englisch

4/18/2014